Der gemeinschaftsrechtlich verbriefte Grundsatz der Anerkennung von Fahrerlaubnissen des jeweiligen anderen EU-Mitgliedsstaates hat in der Vergangenheit häufig dazu geführt, dass deutsche Staatsangehörige, denen hier der Führerschein entzogen worden war, in den angrenzenden Mitgliedsstaaten eine Fahrerlaubnis erworben hatten, um die Entziehung zu umgehen. Das Landgericht Potsdam hatte sich mit einem solchen Fall zu befassen und kommt […]